Anglerlatein. Die Fachsprache der Petrijünger
| |

Anglerlatein. Die Fachsprache der Petrijünger

Was es beim Streben nach dem großen Anglerlatinum zu beachten gibt, zeigt unser kurzer Blick in die (Sprach)-Geschichte. „Mein verstorbener Bruder James Horrocks fing am 1. Juli 1857 beim Drehen [Spinnfischen] mit einem Weißfisch im Grundel-See in Tyrol eine prächtige 15 Kilogramm schwere Forelle. Der Fisch wurde von einem Boot aus in der Dämmerstunde angehakt…

Mädchen an der Angel

Mädchen an der Angel

Frauen können angeln und dicke Fische fangen. Dass es für Anglerinnen aber nicht immer leicht war, hat unser Angelhistoriker Markus Bötefür erforscht. „Unter uns gesagt, glaube ich, dass eine Sportorganisation, in der Frauen mitreden, so angenehm ist, wie eine Stecknadel im Arsch“, diese 1936 von Ernest Hemingways an seinen Angelfreund Mike Lerner geschriebenen Zeilen betrafen…

Stachelritter und Rüsselschnuten. Der Dortmund-Ems-Kanal

Stachelritter und Rüsselschnuten. Der Dortmund-Ems-Kanal

Auf 230 Kilometern bietet der Dortmund-Ems-Kanal wenig Romantik, dafür aber jede Menge Fisch. Auf direktem Wege verbindet die 120 Jahre alte Wasserstraße das Ruhrgebiet mit dem Emsland. Der mit Spundwänden und Steinpackungen korsettierte Kanal ist besonders für Spinnfischer interessant, denn durch das hohe Frachtschiffaufkommen kann Naturköderangeln mitunter zu einer lästigen Angelegenheit werden; besonders dann, wenn…

Dreh- und Angelpunkt Datteln. Die Kanäle des Ruhrpotts

Dreh- und Angelpunkt Datteln. Die Kanäle des Ruhrpotts

In Datteln dreht sich alles um Kanäle. Dass die dort verknoteten vier Wasserstraßen auch äußerst fischreich sind, weiß unser Ruhrpott-Autor Markus Bötefür. Alle Wege führen nach Datteln. Na ja, vielleicht nicht alle Straßen, aber alle Wasserwege des Ruhrpotts enden bzw. beginnen im westfälischen Städtchen, das sich rühmen darf, den größten Kanalknotenpunkt der Welt vor seinen…

Zwischen Streetfishing und Dorfidylle. Der Rhein bei Duisburg

Zwischen Streetfishing und Dorfidylle. Der Rhein bei Duisburg

Duisburg ist die letzte deutsche Großstadt, die Vater Rhein vor der holländischen Grenze durchfließt. Und weil die Stadt sich ziemlich in die Länge streckt, hat der Fluss zwischen den Ortsteilen Mündelheim und Alt-Walsum auf über 20 Kilometern eine ganze Menge zu bieten. Bis zur Invasion der Grundeln vor gut einem Jahrzehnt war der Niederrhein ein…

Unter sieben Brücken musst du gehen. Der Ruhrschifffahrtsweg

Unter sieben Brücken musst du gehen. Der Ruhrschifffahrtsweg

Gleich sieben Brücken überqueren den kurzen Abschnitt der Ruhr zwischen dem Kraftwerk Raffelberg und der Stadtgrenze zu Duisburg. In ihren Schatten stecken Hechte, Zander, Rapfen und Waller. Unterhalb des Wehres an der Schleuse Raffelberg lohnt es sich mit schaufellosen Wobblern auf Zander und Rapfen zu fischen, denn die schweren Steine der bis weit in den…