Angelstellen finden. Keine Panik an Kanälen

Angelstellen finden. Keine Panik an Kanälen

Nicht nur Einsteiger stehen an Kanälen und Schifffahrtswegen oft auf verlorenem Posten. Die Eintönigkeit ist aber nur scheinbar. An diesen Hot-Spots klappt es (fast) immer: Straßen- und Eisenbahnrücken … sind tagsüber (und vor allem bei Sonnenschein) Top-Stellen für Barsche und Zander. Dass die Stachelritter sich dabei vom Verkehr über ihren Köpfen nicht irritieren lassen, verwundert…

Stachelritter aus dem Zweistromland. Angeln am Rheinorange

Stachelritter aus dem Zweistromland. Angeln am Rheinorange

Am Rheinufer in Duisburg markiert eine orangefarbene Stahlbramme mit den imponierenden Ausmaßen von 25 mal sieben Metern und einem Gewicht von 83 Tonnen den Eingang zum Ruhrgebiet. Für Kundige ist das gediegene Kunstwerk ein Wegweiser ins Angelrevier. Eigentlich wäre das Zweistromland in Duisburg-Kaßlerfeld ein geruhsames Angelparadies. Aber wie es bei Paradiesen oft der Fall ist,…

Schonzeit für Aale?
|

Schonzeit für Aale?

Die aktuelle Debatte um die Aalschonzeiten verdeutlicht einmal mehr den dramatischen Rückgang einer Fischart, über die man noch immer recht wenig weiß und deren Bestände man früher für unerschöpflich hielt. Angesichts der schier nicht enden wollenden Menge von Aalen, die man noch Mitte des 20. Jahrhunderts in den Seen, Flüssen und Küstengewässern fing, waren auch…

Nervige Drillinge

Nervige Drillinge

Die meisten Spinnangler fischen heute nach dem Grundsatz „Catch & Release“. Trotzdem sind fast alle Wobbler noch immer von Drillingen strotzende Monster. Muss das sein? Raubfische haben Riesenmäuler, die einen einmal gepackten Spinnköder meistens voll umschließen. Beim Anhieb eines mit zwei oder sogar drei Drillingen ausgestatteten Wobblers hängen dann gleich mehrere Haken, sodass ein schonendes…

Reichlich Fische neben der Lippe. Der Wesel-Datteln-Kanal

Reichlich Fische neben der Lippe. Der Wesel-Datteln-Kanal

Auf einer Strecke von 51 Kilometern verbindet der fischreiche Kanal den Rhein mit dem westfälischen Städtchen Datteln. Da er auf weiten Strecken parallel zur Lippe verläuft heißt er auch Lippe-Seitenkanal. Die mit Spundwänden und Steinpackungen eingefasste Wasserstraße ist besonders für Spinnfischer interessant, denn durch den Frachtschiffsverkehr kann Ansitzangeln mitunter zu einer lästigen Angelegenheit werden; besonders…

Schmal und fischreich. Der Unterlauf der Lippe

Schmal und fischreich. Der Unterlauf der Lippe

Das Flüsschen am rechten Niederrhein verdient mit Fug und Recht das Prädikat artenreich. Wir riskiert keine allzu große Lippe, wenn er das abwechslungsreiche Gewässer in höchsten Tönen loben. Woher der 220 Kilometer lange Nebenfluss des Rheins seinen merkwürdigen Namen haben könnte, verrät ein Blick auf alte Landkarten, wo sein Lauf in Form eines Schmollmundes eingezeichnet…